Rollenausschreibung:

 

«Romeo und Julia auf dem Dorfe»

 

von Gottfried Keller, 2019 feiert die Schweiz den 200. Geburtstag von Keller

Dramatisiert von Beat Ramseyer

Inszenierung von Ueli Remund

Produktionsleitung von Bernhard Stähli

Die Proben beginnen im September 2018, die Vorstellungen sind vom 17. Januar bis 3. Februar 2019.

 

Beat Ramseyer schreibt:

«Noch existiert das Stück erst in meinem Kopf und es ist durchaus möglich, dass das Personal erweitert oder gekürzt wird. Die Liste ist also noch veränderbar. Je nach Interesse lassen die Rollen der Heimatlosen und der Seldwyler individuelle Varianten zu, die ich sozusagen «nach Mass» schreiben kann».

 

Die Altersangaben beziehen sich auf das Spielalter, nicht auf das effektive Alter der Schauspielerinnen und Schauspieler:

 

  1.  Vrenchen: 17–20 Jahre, die feurige Tochter des Bauern Marti.

  2.  Sali: 19–22 Jahre, der aufrichtige Sohn des Bauern Manz.

  3.  Marti: 30–60 Jahre, Vrechens ins Verderben treibender Vater.

  4.  Manz: 30–60 Jahre, Salis vom Hass zerfressener Vater.

  5.  Der Gantmeister: versteigert amtlich den verhängnisvollen Acker.

  6.  Frau Manz: 30–60 Jahre, Salis geschwätzige Mutter.

  7.  Der Schwarze Geiger: der düstere Prophet muss gut Violine spielen!

  8.  Bäuerin: 30–60 Jahre, die Naive kauft Vrechens letzte Habe.

  9.  Wirtin: Besitzerin des Gasthauses, bewirtet das Paar wohlwollend.

10.  Magd: serviert «eifersüchtig» den Liebenden das Essen.

11.-15. Heimatlose:  «ausgelassene Zigeuner», tanzen und singen am letzten Abend.

16.-20. Leute aus Seldwyla: sind an der Versteigerung sowie am Dorffest dabei.

 

Interessiert?

Bitte melde dich im Sekretariat THEATER BELP: info@theaterbelp.ch. Falls du Fragen hast gibt das Präsidium gerne Auskunft: 079 742 26 24.